BMW Fahrzeuge Wartung, Inspektion, Service

Die Fahrzeuge von BMW bedürfen wie alle anderen Fahrzeuge auch einer regelmäßigen Wartung. Dabei hat sich der Kundendienst rund um das Automobil in den letzten Jahren deutlich verändert. Mechanische Bauteile sind strapazierfähiger, mehr Elektronik hat Einzug gehalten. Feste Faustregeln, wann Sie Ihren BMW zum Service bringen müssen, gibt es eigentlich nicht mehr. Andererseits ist aber auch die Wahl der Autowerkstatt schwieriger geworden.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Wartungstermin unter 030- 83 20 30 20. Sparen Sie bei der Inspektion, Wartung und Service unter Verwendung von Originalersatzteilen.

Denn neben zahlreichen Spezialwerkzeugen variiert vor allem die Autoelektronik sehr stark von Hersteller zu Hersteller. In unserer Berliner Meisterwerkstatt fokussieren wir unter anderem die verschiedenen Baureihen von BMW. Wir sind dabei so gut mit den BMW-Modellen vertraut, dass wir von der Neuwagen-Inspektion bis zum Kundendienst am BMW-Veteranen sämtliche Wartungsarbeiten an allen BMW-Modellen in der in unserer Fachwerkstatt gewohnt hohen Handwerksqualität durchführen.

Die BMW Fahrzeugwartung im Wandel

Die Ansprüche an Kundendienste haben sich deutlich verändert. In den 1950ern und 1960ern waren unter anderem die Fahrwerke außerordentlich pflegeintensiv. Sämtliche bewegliche Teile besaßen Schmiernippel, die regelmäßig nach frischem Fett verlangten. Zum Teil musste das Fett bereits nach 1.000 Kilometern erneuert werden. Kam man diesen Wartungsarbeiten nicht nach, mussten schnell teure Reparaturarbeiten wie das Wechseln der Achsschenkelbolzen durchgeführt werden.

Oder von der Kardanwelle klangen plötzlich seltsame Klopfgeräusche in das Fahrzeuginnere. Aber auch die Motoren und Getriebe waren intensiv an Wartung. Selbst verhältnismäßig neues Öl musste aus Getrieben, Differenzialen und Motoren bereits nach wenigen Kilometern ersetzt werden, weil durch den mechanischen Abrieb in diesen neuen Bauteilen massiver metallischer Abrieb entstand. Dazu neigte das Motorenöl früher schnell zum Verschlammen.

Die deutliche Weiterentwicklung wirkt sich auch auf den modernen BMW-Service aus

Glücklicherweise haben sich viele Betriebsstoffe rund um das Auto heute erheblich weiter entwickelt und zeichnen sich durch eine Langzeitwirkung aus. Viele Bauteile sind darüber hinaus ebenfalls außergewöhnlich robust und vor allem wartungsfrei. Dafür ist aber die Elektronik immer mehr im Kommen. Unter anderem ging das auf US-amerikanische Gesetzesvorlagen zurück, die eine fahrzeuginterne Eigenüberwachung der Fahrzeugsysteme erforderlich machten.

Darauf baut auch das sogenannte On-Board-Diagnose-System OBD auf. Am Beginn dieser Überwachung stand noch die reine Aufzeichnung von Systemfehlern. Inzwischen führen die Systeme aber nicht nur weitreichende Selbstdiagnosen durch. Sie greifen zudem aktiv anhand der Echtzeit- und aufgezeichneten Daten in die Steuerung ein. Modernste Systeme ermitteln sogar den Verschleiß von Bauteilen und Betriebsstoffen anhand der Fahrweise. Daraus resultierend verkürzen sich die Wartungsintervalle individuell und in direkter Relation zur Fahrweise.

Moderne Fahrzeugsysteme ermitteln den Wartungsbedarf anhand der Fahrweise Ihres BMW Fahrzeuges

Moderate und normale Fahrweise bedeutet demnach weit auseinanderreichende Service-Intervalle, forderndes Fahren führt zu einem deutlich schnelleren Werkstattbesuch. Der Umstand, dass über die Serviceanschlüsse nicht nur ausgelesen, sondern auch Parameter verändert werden können, führt unterdessen zu einem Problem: das Ordern entsprechender Diagnosesysteme ist nicht schwierig und außerdem nicht allzu kostspielig.

Die „Do it Yourself“-Risiken bei Wartung von BMW Fahrzeugen

Entsprechend wagen immer mehr Fahrzeugbesitzer die Selbstdiagnose. Das allerdings oft mit weitreichenden Folgen, die bis zum kapitalen Motorschaden führen können. Denn die Einstellungsoptionen gestatten unter anderem auch ein Verändern der Motorkennfelder. Selbst Airbags können so versehentlich abgeschaltet werden. Zwar hat das keine direkten Auswirkungen auf die Fahreigenschaften, aber im Falle eines Unfalls ist ein ausgesprochen wichtiges Sicherheits-Feature neutralisiert und kann sogar zum Tod von Menschen führen.

Neben der Elektronik bestimmen aber auch klassische Wartungsarbeiten den Kundendienst an Ihrem BMW

Zwar ist das ein extremes Beispiel, allerdings können wirklich sämtliche Daten verändert werden. Dazu kommt verschärfend, dass sich die Daten nicht pauschal von einem zum anderen Modell übertragen lassen. Zu viele Faktoren und besondere Einstellungen der verschiedenen Autohersteller spielen eine erhebliche Rolle. Doch elektronische Diagnose und Auswertung sind nicht alles, was eine BMW-Inspektion ausmacht.

Dazu kommen typische Prüfungen und Kontrollen. Zum Beispiel muss das Fahrwerk einer Sichtprüfung unterzogen werden. BMW schreibt in seinen Service-Paketen selbst einen Check des Fahrzeuglacks vor. Aber auch klassische Arbeiten wie das Wechseln von Betriebsflüssigkeiten (Motorenöl, Bremsflüssigkeit), das Reinigen oder Erneuern von Filtern (Luftfilter, Pollenfilter, Mikrofilter) gehört zu den Aufgaben. Ebenso, wie das Überprüfen der Bremsanlage, des Reifenprofils und Reifendrucks.

Fachwissen, Erfahrungen und stets aktuelle Informationen zu einem BMW Modell definieren einen erstklassigen Kundendienst

Ergänzend sind wir auch über Besonderheiten bestens informiert. Zwar betrifft das nachfolgende Beispiel keine BMW-Modelle, es verdeutlicht aber, wie wichtig es für uns als Werkstatt – die sich aus der breiten Masse abhebt – ist, immer auf dem aktuellen Stand zu sein: Mercedes begann mit der C-Klasse, wartungsfreie Automatikgetriebe einzuführen. Entsprechend besitzen diese Getriebe weder einen Ölmessstab noch eine Ablassschraube – weder an der Getriebewanne noch am Wandler.

Später stellte sich jedoch heraus, dass das Getriebeöl doch getauscht werden muss, da ansonsten das Schaltverhalten massiv gestört sein kann. Das sind die Besonderheiten, über die wir in unserer Berliner Werkstatt immer bestens informiert sind. Durch die Produktion von verschiedenen Fahrzeugen auf einer Plattform oder in Modularbauweise kommt es zudem zu modellübergreifenden Rückrufaktionen. Auch hier sind wir immer bestens informiert und können Ihnen mitteilen, was zu tun ist.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: die Qualität von Ersatzteilen für Ihren BMW

Der Wartungsservice, den wir Ihnen für Ihren BMW anbieten, umfasst beim Tauschen von Ersatzteilen außerdem ausschließlich Kfz-Teile, die in Erstausrüsterqualität produziert werden. Das sind Bauteile, die mindestens denselben hohen Qualitätsstandard wie die originalen Teile haben. Teilweise handelt es sich sogar um Originalteile, da viele dieser etablierten Ersatzteilproduzenten auch Erstausrüster sind. Dann wird bei den Teilen nur das Logo der Verpackung und eventuell die Referenznummer auf dem Teil angepasst – einzig, dass sich die im freien Handel angebotenen Teile oftmals im Preis unterscheiden.

Ihre freie BMW-Meisterwerkstatt in Berlin

Abgerundet wird unser Service-Angebot für Ihren BMW durch ein perfektes Zeitmanagement. Denn neben höchster Arbeitsqualität ist auch die benötigte Zeit in der Werkstatt wichtig. Von uns gemachte Zusagen zu Zeit, Umfang und Kostenaufwand sind daher immer verlässlich. Sie umfassen auch keine „einigermaßen“ durchgeführten Reparaturen, sondern stets höchste Qualität.

Schließlich waren diese Faktoren auch der Grund dafür, weshalb wir unsere Berliner Meisterwerkstatt gegründet haben. Gerne können Sie uns in unseren Betriebsräumen aufsuchen. Haben Sie keine Zeit, holen wir Ihren BMW auch gerne bei Ihnen ab und liefern ihn nach durchgeführter Inspektion wieder an dieser Adresse ab.